• tm_galerie-6

    tm_galerie-6

  • tm_galerie-7

    tm_galerie-7

  • tm_galerie-4

    tm_galerie-4

  • tm_galerie-5

    tm_galerie-5

  • tm_galerie-3

    tm_galerie-3

  • tm_galerie-1

    tm_galerie-1

  • tm_galerie-21

    tm_galerie-21

Aktuelles

"Where the Condors Fly" - Vorführungen in Santiago de Chile

Nachdem "Where the Condors Fly" (span. Titel: "Donde vuelan los Cóndores") bei seiner letzten Festivalaufführung bei FICValdivia in Chile mit zwei Preisen ausgezeichnet wurde, kommt der Dokumentarfilm in die chilenische Haupt- und Heimatstadt des Regisseurs Carlos Klein zurück.
Der Film gewinnt bei dem Festival Cine //B_5 im Wettbewerb "Competencia Largo Nacional" einen Preis als "Bester Film" und wird am 14. Dezember im Rahmen eines Festivals in der Cinemateca Nacional von Santiago de Chile zu sehen sein.

"Die Zuschauer erleben einen Film, der einen leidenschaftlichen Künstler und seinen zügellosen Schaffensprozess einfängt - unabhängig davon, ob sie für den Regisseur Carlos Klein oder seinen möglichen Lehrmeister Viktor Kossakowsky Partei ergreifen."

(whatnottodoc.com, IDFA Review von Basil Tsiokos, 11/2012)

"Where the Condors Fly" - Preise und Teilnahmen bei Internationalen Film Festivals

Festivalteilnahmen - RIDM und IDFA 2012

Der Dokumentarfilm "Where the Condors Fly" führt seine internationale Festivalkarriere fort. Er feiert seine nordamerikanische Premiere bei RIDM Rencontres Internationales du Documentaire de Montréal (7.-18.11.) und ist danach bei IDFA International Documentary Film Festival Amsterdam (14.-25.11.) in der Sektion "Reflecting Images: Panorama" zu sehen.


Zwei Auszeichnungen bei FICValdivia 2012

Bei dem Internationalen Film Festival FICValdivia (2.-7.10.) wird "Where the Condors Fly" von Carlos Klein mit zwei Preisen ausgezeichnet. Der Dokumentarfilm über das Filmemachen wurde zum zweiten Mal im Herkunftsland des Regisseurs vorgeführt und mit der Auszeichnung "Bester Film" in der Kategorie "Chilenisches Kino" prämiert ("Mejor Pelicula" Competencia "Cine Chileno"). Zudem gewinnt Carlos Kleins Reflektion über die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten des Filmemachens den Publikumspreis VTR (premio VTR del público).

"Where the Condors Fly" bei Festivals in Taiwan und Chile

Der Dokumentarfilm "Where the Condors Fly" von Carlos Klein wird bei dem Internationalen Film Festival FICValdivia (2.-7.10.) zum zweiten Mal im Herkunftsland des Regisseurs zu sehen sein. Der Film nimmt am Wettbewerb teil.

Danach wird "Where the Condors Fly" seine Festivalkarriere in Asien fortsetzen und wird bei TIDF Taiwan International Documentary Festival (19.-26.10) seine erste Festival-Aufführung in Taiwan feiern.

"Where the Condors Fly" bei Festivals in Litauen, Südkorea und Russland

Im September feiert der Dokumentarfilm "Where the Condors Fly" von Carlos Klein seine ersten Festival-Vorführungen in Litauen, Südkorea und Russland.

In Litauen eröffnet Carlos Kleins kinematografische Reflektion über die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten des Filmemachens das diesjährige Vilnius Dokumentarfilm Festival (20. -30.9.). Zur gleichen Zeit wird "Where the Condors Fly" bei dem südkoreanischen Festival DMZDocs (21. - 27.9.) in Gyenggi-do, Südkorea, in der Sektion "Art Links" aufgeführt und in St. Petersburg von Viktor Kossakowsky, Dokumentarfilmer und Protagonist in "Where the Condors Fly", dem russischen Publikum bei dem Internationalen Film Festival Message to Man (22. -29.9.) präsentiert.

"Where the Condors Fly" - Erste Vorführung in Frankreich

"Where the Condors Fly" ist bei dem Dokumentarfilmfestival Etats Généraux du Film Documentaire (19. - 25.8.2012) das erste Mal in Frankreich zu sehen. Das Festival zeigt den Film von Carlos Klein in einem Double Screening zusammen mit Viktor Kossakowskys Werk  "Vivan las Antipodas".

"Where the Condors Fly" - Internationale Premiere am Dokufest Prizren

Im Anschluss an FIDOCS reiste "Where the Condors Fly" in den Balkan und feierte seine Internationale Premiere am Dokufest (7.7. -15.7.2012) in Prizren, Kosovo. Carlos Kleins Reflektion über die Kinematografie wurde im Internationalen Wettbewerb gezeigt. Ein Double Screening mit "Vivan las Antipodas!" von Viktor Kossakowsky gab Filmemachern und Zuschauern Gelegenheit zur Auseinandersetzung mit Fragen zum (Dokumentar-)Filmemachen.

"Where the Condors Fly" - Chilenische Premiere bei FIDOCS

Das 16. Festival Internacional de Documentales de Santiago (26.6. - 2.7.2012) hat "Where the Condors Fly" im Lateinamerikanischen Wettbewerb gezeigt. Über diese Teilnahme haben wir uns ganz besonders gefreut, da FIDOCS das bedeutendste Festival für Dokumentarfilm in Chile ist.
Eine angemessene Bühne für die Filmpremiere im Herkunftsland des Regisseurs Carlos Klein.

Lobende Erwähnung für „Where the Condors Fly“ bei Visions du Réel

"Where the Condors Fly" von Carlos Klein feierte seine Welturaufführung am Internationalen Film Festival Visions du Réel in Nyon. Die Jury Schweizer Film vergibt eine Lobende Erwähnung an den "humorvollen, mutigen, bewegenden und originellen Dokumentarfilm".

"Wir begrüssen diesen Film, weil er das Leben und seine Wunder feiert. Er reflektiert über die Form des Filmemachens und der Kunst nicht nur mittels des Geistes und des Kopfes, sondern ebenso über die körperliche Kraft, den Instinkt und die Intuition."
(Jury Schweizer Film, Visions du Réel 2012)

"Where the Condors Fly" - Weltpremiere bei Visions du Réel

Der Dokumentarfilm "Where the Condors Fly - A Cinematographic Journey with Victor Kossakovsky" von Carlos Klein feiert im Rahmen des Internationalen Film Festivals Visions du Réel 2012 in Nyon seine Welturaufführung. Wir freuen uns, dass das Festival-Komitee unseren Film für den Internationalen Wettbewerb ausgewählt hat. Am Montag, den 23. April wird der Film um 21.30 Uhr in der Salle Communale uraufgeführt. Am Dienstag, den 24. April ist "Where the Condors Fly" im Kinosaal Capitol 1 um 10.00 Uhr zu sehen.